Die Kulturellepraxis warnt: Kapitalismuskritische Beugekontraktur

Wie Sehnen verkürzt sich auch Kapitalismuskritik, wenn diese nicht ständig in Bewegung bleibt. Die schlimmste Ausprägung hierbei ist die kapitalismuskritische Beugekontraktur, bei der die Kritik schräger Art und komplett versteift ist.

Ganz besonders hoch ist das Risiko im Zusammenhang mit zu lange ruhiggestellten historischen Brüchen, wie der Nationalsozialismus oder das Scheitern von 68; Geschichte in diesem Sinne ist, wenn es anders kommt als alle dachten. Aber auch organische Ursachen im Weichbirnengewebe können eine solche Verkürzung auslösen, jedoch ebenfalls in diesem Fall treten sie lagerbedingt auf.

Prophylaxe ist in diesem Fall besonders wichtig, da eine erstmal aufgetretene Beugekontraktur der Kapitalismuskritik nur kompliziert und langwierig mit Dialektik- oder Dekonstruktionstherapie behandelt werden kann, was auch nicht immer zum Erfolg führt.

Advertisements

3 Responses to Die Kulturellepraxis warnt: Kapitalismuskritische Beugekontraktur

  1. Erlenkamp sagt:

    Sind die 68er wirklich gescheitert? Ist es nicht vielmehr inzwischen zur »Synthese« gekommen? Vielleicht muss ich mich aber wirklich einer Dialektiktherapie unterziehen.

  2. Odradek sagt:

    Kurzgesagt: Keine Ahnung, war etwas kurz und polemisch.

    Länger: Zunächst ließen sich ja speziell für Frankreich Schwächen im Traditionsmarxismus als Ausgangspunkt vieler Poststrukturalist*innen darstellen, hier dürften die Ereignisse ’68 ein Kristallisationspunkt gewesen sein.

    Eher nach Deutschland springend: Die damals formulierten Ansprüche und die Vorstellung, mit Radikalität radikale Änderungen herbeizuführen können wir als Gescheitert verbuchen. In diesem Kontext btw. wärmstens empfohlen „Von Adorno zu Mao“.

    Von Links – Café Morgenland ist da besonders hart – ließe sich hingegen behaupten, so wirklich Kampf den deutschen Zuständen wollten die meisten eigentlich nicht; eher „das selbe in rot-grün“. Sogesehen läßt es sich aus Sicht vieler Zeitzeug*innen wahrscheinlich rückblickend als nicht gescheitert darstellen.

    Die bürgerlich-rechten Destruktionsversuche, es habe sich gar nichts geändert oder vorher sei alles in Ordnung gewesen sind historisch auf jeden Fall nicht haltbar, „scheitern“ in diesem Sinne möchte ich keinesfalls behaupten.

  3. […] Beugekontraktur, Kapitalismuskritische := Kritik ist schräger art und komplett versteift […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s