Reaktanz

OH: „Schwarz ist keine Farbe, sondern die Abwesenheit von Farbe“

Sicher? Was bedeutet überhaupt „Farbe“? Physikalisch wird sie versucht mit „Wellenlänge des Lichts“ zu operationalisieren. Aber sogesehen käme wirkliches „Schwarz“ i.e.S. in unserer Erlebniswelt nicht vor; und „Ähnlichkeit“ ist ein sehr tückisches Konzept. Einmal ganz davon abgesehen, daß – Stichwort beispielsweise Farbkonstanz – Wellenlänge gar nicht zwangsläufig einziges und ausschlaggebendes Element der Farbwahrnehmung ist. Wir gebrauchen „Schwarz“ i.d.R. wie die Bezeichnung einer Farbe und wir drücken eine Differenz zu anderen Farben damit aus. Sprachlich und alltagspraktisch gesehen ist es somit eine. Wieso soll es jetzt „eigentlich“ keine sein? Oder anders ausgedrückt: Wieso gehört Naturwissenschaft stärker als Sprachphilosophie zur Halbbildungsinszenierung?

Advertisements

One Response to Reaktanz

  1. Odradek sagt:

    Fällt mir gerade auf: Dies ließe sich auch hegelnd angehen: „Abwesenheit von Farbe“ verweist ja letztlich auf Farbe, ist ohne Farbe nicht denkbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s