1. Mai

Auf Euromayday in Hamburg. Euro-Mayday? Gleichwohl die Ätzverhältnisse sicherlich Menschen konkret gefährden und trotz bekannt mangelhaften Sinns für Verhältnismäßige Mittel seitens der Sicherheitskräfte, das Leben der Anwesenden schien nicht unmittelbar in Gefahr. Auch dürfte der Anspruch, alle anderen Aktivitäten komplett zurückzustellen sich häufiger auf dem „Revolutionären Ersten Mai“™ (in linken Fachkreisen auch als „Fremdschämevent“ bezeichnet) finden. Die korrekte Dringlichkeitsmeldung wäre also eher Pan-Pan gewesen.

Also: Auf dem EuroPan-Pan wurde massenhaft mit Schlaufernsprechern gefilmt. Es wäre zu hoffen, daß sich dies auf das Verhalten der Sicherheitskräfte auswirkt, doch leider dürfte Datenmangel nicht die Ursache sein, daß hier rechtsfreie Räume geschaffen werden; gerade wenn die Forderung nach („rechtsstaatlicher“) Kontrolle der Sicherheitsorgane als „Extremistisch“ gilt. Der einzige Kollateralnutzen wäre also, Transparente mit QR-Codes ausstatten zu können. Dies spart nicht nur die Flugblattverteilerei, es könnte uns auch vor allzu kurzen – wohl leider nicht verkürzten – Parolen schützen.

Angesichts von Ketten einheitlich gekleideter aggressiver Schläger*innen (im Staatsauftrag; Anarchistische Chaot*inne Argumentieren Besser) ist es schwer, sich taktischer Überlegungen zu erwehren. Die Geschichtswissenschaft vermag hier einen breiten Fundus von Möglichkeiten aufzudecken, sei es, antike Phalanx-Taktiken oder neuerdings frühneuzeitliche Abwehrstrategien gegen Kavallerie zu studieren, sei es, sich der Dicta Boelcke zu entsinnen, beim Angriff besser die Sonne im Rücken zu haben. Doch wollen wir ausnahmsweise von „Terrorismus“ Abstand nehmen. Sonst gäbe es auch noch die Option, einen Lautsprecherwagen mit einer Podiumsdiskussion von dogmatischen Flachzangen und Honks aufzufahren, in Fachkreisen wird sowas als „Intellektuelle Massenvernichtungswaffe“ bezeichnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s