Back to (virtual) Life

Meine lieben Mäusegesichter

Gerüchte über Existenzerleichterung waren verfrüht. Zwei Schreiberlinge sind im Dissertationsstreß, einer praktikiert in Südamerika und d* überwiegend Administratives übernehmende (Autor*in) Odradek(s) hatte 1½ Wochen Inetausfall.

Wir hoffen, nicht zuviele Stammleser*innen durch diese Pause verloren zu haben, es ist weiterhin angestrebt, wenigstens einen kleinen Spruch ca. jeden 2. Tag zu posten.

Da die Kulturellepraxis aus dem Geist von Studierendencafés gegründet wurde (zum Grundkonzept siehe hier und hier), macht1 das Ganze allerdings ohnehin als One-Cyborg-Show wenig Sinn2. Soll heißen: Neue Autor*innen sind herzlichst willkommen. Dabei mag ein poststrukturalistischer Hintergrund hilfreich sein, ist aber nicht notwendig. Kommunikationstechnisch haben wir einen Mailaccount bei GMX, der vor dem ät „Kulturellepraxis“ stehen hat und ein .de am Ende, außerdem nutzt Odradek(s Autor*in) Twitter.


1 Ja, konstruktivistisch „sinn machen“!
2 Ob Sinn dekonstuieren Sinn macht sei dahingestellt.

Advertisements

One Response to Back to (virtual) Life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s