Da steppt der Bär

Nach überaus kompetenter Einführung einer sowas von notwendigen Pferdestaffel und tatsächlichem Nutzen einer Schneckenstaffel plant Innensenator Neumann den neuesten Coup: Die Bärenstaffel.

Ein Sprecher der Innenbehörde: „Es handelt sich hierbei letztlich um den nächsten logischen Schritt. Der CDU-Senat hat versagt, der geplante Einschüchterungseffekt trat weder bei den schwarzenblauen Uniformen, noch bei dem 600kg Lebendgewicht unserer Pferde auf – selbst als diese am 2. Juni bis diese unter Vernachlässigung aller Sicherheitsbedenken weniger als einen halben Meter an Sitzblockaden heranpreschten. Als gute Sozialdemokrat*innen müssen wir effizienter sein als die Konservativen – sowohl Gerhard Voldemort [der dessen Name nicht genannt werden darf, Anm. d. Red.], Thilo Sarrazin, als auch unser erster Bürgermeister waren dabei sehr verdienstvoll. Unsere Praktikantin surft ja immer mit ihrem Telephon im Netz und stieß dort auf diese Idee. Hinzu kam, daß dies ein Meilenstein transatlantischer Politik ist, den zweiten Verfassungszusatz der USA – ‚the right to bear arms‘ – anfangen zu implementieren.“

Doch nicht nur steht die Bärenstaffel in guter Kontinuitität Hamburger Sicherheitspolitik. Der eigentliche Grund dürfte ein interstädtischer sein: Hamburger Polizist*innen reiten künftig auf dem Berliner Wappentier.

Advertisements

One Response to Da steppt der Bär

  1. […] Fünf verletzte Beamte ist ein trauriger Rekord an menschlicher Grausamkeit, den der schwarze Block heute angerichtet hat. Es zeigt, niemand respektiert unsere Autorität. Deshalb muß ein Verbot von Kennzeichnungsschildern im Grundgesetz verankert werden und die Hamburger Polizei braucht endlich eine Bärenstaffel! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s