Korrektur

Binäres Denken kann als Problem gelten. Dies läßt sich leich erklären, seit Marx wissen wir, daß die Produktionsverhältnisse unser Denken beeinflussen und das z.Zt. wichtigste Produktionsmittel funktioniert durch binäre Schaltungen. Wie angedeutet macht es aber keinen großen Unterschied, ob Zahlen in binär oder hex dargestellt werden. Damit hätten wir auch nebenbei eine Erklärung für die Hexenverfolgungen der Frühneuzeit, es waren Versuche, die kommende Moderne zurückzudrängen.

Die natürlichen Zahlen können wir neben dezimal (oder hex) auch in binär darstellen. Damit verschleiert das gebräuchliche Dezimalsystem lediglich die Herrschaft – brechen wir’s mal aufs Einfachste herunter – der Binaritäten und damit zeigt sich, wie Herrschaftsverhältnisse – so das der Zahlen – naturalisiert werden. Daran ließe der Zusammenhang zwischen Naturbeherrschung, Produktionsweisen und Herrschaftsverhältnissen aufzeigen. Adornit*n mögen dies als Hausaufgabe zur Gedächnisübung betrachten.

Die Aufklärung hoffte, den Menschen aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit zu führen. Doch bewies Georg Cantor, daß „rational“ genauso mächtig wie „natürlich“ ist. Dies ist die berühmt-berüchtigte Dialektik der Aufklärung, ob rational oder natürlich, es ändert nicht zwingend etwas an Mächtigkeiten.

Für überzeugte Antiessenzialist*innen ist sofort einsichtig, daß reeler zu denken auch keine befriedigende Lösung ist. Unser Denken sollte komplexer werden!

Advertisements

One Response to Korrektur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s