Veganes Ich: Ein Geständnis

Ich1 als Veganer kann darüber sprechen2 und gestehe3, dass ich nicht so normal4 bin5, wie Andere6.
Ich habe
1. eine Essstörung (keine tierlichen Produkte).
2. einen Waschzwang (ich wasche nur mit Waschnüssen und veganen Seifen)
3. einen Fetisch (rein pflanzliche dress-codes)


1 vgl. Haraway, Donna: Modest_Witness@Second_Millennium.FemaleMan©_Meets_Oncomouse™. New York: Routledge, 1996.
2 vgl. Wittgenstein, Ludwig: Philosophische Untersuchungen. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2003.
3 vgl. Foucault, Michel: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1983, S.23ff.
4  vgl. Link, Jürgen: Versuch über den Normalismus. Wie Normalität produziert wird. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997.
5 vgl. Hall, Stuart: Who needs Identity? S.1-17 in: Hall, Stuart & du Gay, Paul (Hg.): Questions of Cultural Identity. London: Sage, 1997.
6 vgl. Jacques Lacan: Seminar III. Die Psychosen (1955-56). Berlin/Weinheim: Quadriga, 1997, S.322.

Advertisements

One Response to Veganes Ich: Ein Geständnis

  1. […] Der größte Vorteil an dieser Neuregelung ist, daß mit ihr endlich eine Anerkennung von Veganismus als Krankheit einherging. Wer also unsere Jagdgesellschaften stört, gilt künftig als […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s