Kulturellepraxis live: Bonding

„Ich kann Bonding und Bondage nicht auseinanderhalten“ – „Ich schon und weiß was ich davon bevorzuge …“

Btw.: Nach Regel 34 müßte es Bonding-Pr0n1 geben. Wie können wir uns das vorstellen? „Hast Du Lust zu netzwerken? Ich zeige Dir meine Flexibilität“ – „Oh ja, Du hast einen so großen Marktwert“?!?

Vielleicht besser, sich neoliberale Sexualität nicht so genau vorzustellen. Löst das eigenverantwortliche Subjekt beispielsweise das Problem des Begehrens eigenhändig? Oder gilt hier der Grundsatz ‚was nichts kostet ist nichts wert‘?


1 Um das Niveau zu drücken: „The Cure“ fans download pornography from the internet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.