Banken fordern Schuldenschnitt

Während bereits über einen griechischen Staatsbankrott spekuliert wurde, kommt gleich eines Paukenschlags die überraschende Wendung aus der Bankenwelt. Der Sprecher einer großen Bank dazu: „Mit zunehmend schlechtem Gewissen – auch juristische Personen haben ein Gewissen – sahen wir, wie die Staatengemeinschaften, welche uns noch vor einigen Jahren so großzügig aushalfen jetzt ihrerseits in Not sind. Da war es doch Ehrensache, daß wir einfach einspringen; gerade bei vergleichsweise so geringeren Beträgen.“ Wegen der hohen Verschuldung anderer Staaten wie Deutschland, gilt die Situation weiterhin als unüberschaubar; der Bankenrat erörtert deshalb, die Schulden auszulagern, durch die Gründung eines „Bad State“.

Dennoch ertönen in der Bankenwelt immernoch Stimmen, einfach die Souveränität der betreffenden Staaten als Sicherheit anzunehmen. Sollten die Banken dann die Führung des Staates übernehmen, würden nach antikem Vorbild Geiseln aus den Familien der betreffenden Regierungen gestellt. Ein anonymer Bankenvertreter, nennen wir ihn Josef A. meint dazu „wir alle haben in den 80ern diese innovative Cyberpunk Literatur gelesen, die wenigsten hätten geahnt, daß wir es sind, die diese Visionen realisieren.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s