Queer Duke

Trotz … Ambivalenz bei der Methode, überall subversive Lesarten zu suchen, trotz der eindeutig sexistischen Ausgestaltung dieser Serie, trotz der Erkenntnis, daß auch (selbstidentifizierte) Tunten misogyn/sexistisch sein können – beim Poster von Duke Nukem Whenever läßt sich schon übersehen, daß die Hand auf der rechten Bildhälfte wohl nicht die der Hauptfigur sein soll. Für einen Moment träumten wir, der Duke lackiere sich gerne die Fingernägel pink. Nach dem Erfolg von Feminist Hulk bleibt jedenfalls der Wunsch nach einem Queer Duke.

Schwierig wird die Frage, wie es umgekehrt aussähe. Weiblich lesbare Protagonistinnen in einem 1st/3rd-Person-Action-Spiel hatten wir bereits. Doch Lara als feministische Figur zu sehen, wäre … problematisch. Hingegen die Frage, wie eine weibliche Figur jetzt konfiguriert sein müßte, um nicht dem heterosexuell-männlich-begehrenden Blick als Objekt zu dienen, wäre wiederum eine Zentrierung auf jenen. „Agency“ haben gesteuerte Figuren ohnehin nur begrenzt. Wie sieht es bei schwulen – aber nicht cliché-schwulen – Figuren aus? Wobei – Regel 34 -, daß eine hypermaskuline Figur wie Duke Nukem nicht bereits homoerotisch ausgeschlachtet wurde wäre recht unwahrscheinlich …

Advertisements

2 Responses to Queer Duke

  1. Odradek sagt:

    Beispiel Lara – oder nehmen wir lieber ein gutes Spiel, Vampire Bloodlines, zumal sich hier Geschlecht und 1st/3rd Person Perspektive auswählen läßt: Auch im heterosexuell-männlichen Spieler liegt eine interessante Ambivalenz, einerseits ein objektivierender Blick („auf den Arsch starren“), andererseits ist eine gewisse Identifikation mit der Spielfigur doch zum steuern – gerade in rollenspielerischen Kontexten – notwendig …

  2. Odradek sagt:

    Zu dem Thema aus der Kategorie „wieso ist mir sowas nicht eingefallen“ den Beitrag von ahoi polloi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s