Handy Gassi-dienst

Dank an ihdl

Kaum im Amt, fällt Neumann1 auf mit Vorschlägen, welche wir von ihm erwartet hätten: Echtzeitzugriff auf Mobilfunkdaten für die hamburger Polizei, da dieser sonst zu häufig vom Restrechtsstaatsbewußtsein einiger Richter*Innen unterbunden würde.

Halbwegs kompetente Kriminelle/Terrorist*n/Freiheitskämpfer* nehmen solch ortbare Geräte aber gar nicht zu ihren Machenschaften mit, daher dient dies höchstwahrscheinlich nur dem „Fahndungsdruck“, daß verdächtige künftig für daheimgelassene Handys verhaftet werden können. Ganz davon zu schweigen, um wievieles suspekter es wäre, gar keine Sim-Karte auf den eigenen Namen registriert zu haben.

Die Kulturellepraxis hat somit die Geschäftsidee für alle, die etwas zu verbergen haben; so etwa eine Affaire oder andere Eheprobleme: Den Gassi-Dienst für Händis – dieser führt die Geräte der Kund*n an unverfängliche Orten. Das schafft nicht nur einige Stunden der Privatsphäre – optional wird ein Maskenbildner zusätzlich das Gesicht der Kund*n für Überwachungskameras unkenntlich gestalten -, sondern ermöglicht gar ein bewegungsprofiltechnisches Alibi. Die Bezahlung erfolgt diskret in bar, wegen erhöhter Nachfrage mit Aufpreis für (sp)iPhones.


1 Wie schon Rio Reiser wußte: „Das ist unser Haus, schmeißt doch erstmal Scholz und Neumann und Kahrs aus Hamburg ‚raus“

Advertisements

One Response to Handy Gassi-dienst

  1. […] konnte er nicht ertragen, daß Hamburg den Bayern die Vorreiterrolle im Sicherheitsdispositiv abzurennen versucht. Da meint der Typ, „Ihr [der "linksliberalen Fundamentalisten"; solch zusammengetackerte […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s