Aufbepperl II

Eine weiblich lesbare Person in der U-Bahn hat auf ihrem Hartschalenkoffer einen Aufkleber mit der Aufschrift „I ♥ german boys“. Wie legitim es sei, privileged people(tm) zu begehren sei dahingestellt, auch, warum das Unmarkierte dermaßen betont werden muß (vermute, es wird eine Nebenbedeutung haben, die ich nicht zu decodieren vermag), aber ich frage mich, ob „I antigerman girls“ widerständiger gewesen wäre?

Advertisements

One Response to Aufbepperl II

  1. drkultur sagt:

    Best of Platz Nr.6!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s