Spontanverdacht

Hiermit wird gegen viele Kritische (mit großem ‚K‘) Theoretiker*Innen der Spontanverdacht erhoben, ‚Opfer‘ des linken common sense zu sein. Da dieses Denkkollektiv auf vielerlei Arten sich institutionalisiert (hat) und – indem dessen Aussagen- und Meinungssysteme deckungsgleiche Teilmengen anderer common senses bilden – sich diskursiv (ge)festigt (hat), hierdurch ermächtigt (repressiv wie produktiv), andere Stimmen des ‚Links-‚, ‚Dagegen-‚ oder ‚Kritischseins‘ zu entstellen, finden viele Suchende die Antworten auf ihre Fragen in den von ihm ausgehenden Projektionen und Gestaltbildungen.

btw: das soll nicht heißen, dass dieses Denkkollektiv grundsätzlich nur Unsinn produziert (so mögen einige Prämissen durchaus richtig, viele Konklusionen aber falsch sein).

Ein ähnlicher Vorwurf muss im Übrigen vielen post******** Denkenden (besonders auffällig im kreativ-künstlerischen Bereich, als modisches Distinktionsmittel, aber natürlich auch nicht selten in den Wissenschaften, wiederum als Denkkollektive, vertreten) gemacht werden, deren Foucault-, Derrida-, Haraway- und Butlerexegesen u.ä. so manchen (!?bürgerlichen?!) Psychoanalytiker*Innen mit ihren dogmatischen Freudexegesen in nichts nachstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s