Realsatire

Dachte, wir hätten wieder den 1.4., angesichts dieser Ankündigung der Post: eMail mit Briefgeheimnis zum Porto eines gewöhnlichen Briefes. Laut Werbung sei damit „endlich eines Möglich: Sichere Kommunikation“.

Wollen die uns für dumm verkaufen?!?1 Watchblog2, übernehmen Sie …


1 Sollte dies auf Unverständnis bei Nichtgeeks treffen: Gute Verschlüsselungsprogrammegibt es frei und kostenlos; bei den üblichen Schlüsselstärken ist das größte Risiko ein infizierter Rechner (vgl. Bundestrojaner). Vor staatlich ‚legitimen‘ Eingriffen ist aber gerade das Briefgeheimnis nicht sicher. D.h. die Post will reales Geld für etwas, das es sicherer und unkomplizierter mit einer PGP/GPG Verschlüsselung gibt; bzw. bewirbt einen eMailausdruckservice mit „Briefgeheimnis“.

2 Auch wenn Die Zeit den Begriff folgendermaßen definiert: „Gute Watchblogs sind keine subkulturellen Schutzräume, sondern breite Plattformen, in denen Klischees infrage gestellt und diskutiert werden“, subsummiert sie jenen Blog unter der Kategorie.

Advertisements

2 Responses to Realsatire

  1. Odradek sagt:

    Apropos zweifelhafte Mailangebote: Wer die Kritik an De-Mail noch nicht kennt, lese schnellstmöglich dies.

  2. […] wie Hausansichten, während die Volkszählung undbeachtet bleibt und die Post unbehelligt ihre portopflichtige eMail […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s