Unser geliebter Status Quo

Heute sagen wir:
„Die armen Menschen in der DDR. Damals gab es dort nirgendwo Bananen zu kaufen.“
In 100 Jahren (nach erfolgreicher Annektierung Deutschlands durch die Weltmacht Brasilien) unterhalten sich zwei im Supermarkt:
„A gente pobre na Alemanha. Naquele tempo não se podia comprar a mandioca.“
(„Die armen Menschen in der BRD. Damals gab es dort nirgendwo Maniok zu kaufen.“)

Heute heißt es:
„Unvorstellbar! Wie kompliziert das Leben doch damals noch ohne persönlichen Computer gewesen sein muss.“
In 200 Jahren unterhalten sich zwei auf dem Flug zur Arbeit:
„Unvorstellbar! Wie kompliziert das Leben doch damals noch ohne persönliches Jetpack gewesen sein muss.“

Heute wundern wir uns:
„Es ist seltsam, dass die Leute im 19. Jahrhundert noch and die Phrenologie glaubten.“
In 300 Jahren kommentiert ein_e Autor_In eines populärwissenschaftlichen Artikels:
„Es ist seltsam, dass die Leute im 21. Jahrhundert noch an die Neurowissenschaften glaubten.“

Heute gilt:
„Wie du kennst die Beatles nicht? Die haben doch die Musikgeschichte revolutioniert.“
In 400 Jahren unterhalten sich zwei Bekannte auf dem Weg ins Cyberspace-Museum:
„Hast du schonmal was von den Beatles gehört? Das waren irgendwie so vier Menschen, die gemeinsam so einer altertümlichen Kulturform nachgingen: Ich glaube, die nannte sich Musik.“

In 1.000.000 Jahren (Erdenzeit) beendet eine Gruppe forschender Außerirdischer ihre Ausgrabungsarbeiten auf der Erde und sendet einen Bericht an den Heimatplaneten:
„Arbeit mit Erfolg abgeschlossen. Wir fanden eine Menge interessanter Spezies, daruter aber keine von herausragender Intelligenz.“1


1 „man [kann] sehr wohl wetten, daß der Mensch verschwindet wie am Meeresufer ein Gesicht im Sand.“ (Foucault, Michel: Die Ordnung der Dinge: Frankfurt/M 1974; S. 462.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s